GÄRTNERSTRASSE 11 • 45128 ESSEN • TEL 0201 - 88 40 687 / 8

Hugo Kükelhaus Berufskolleg - Schulprogramm

DAS SCHULPROGRAMM DES HKBK

VORWORT

Ziel unseres Handelns ist die Erziehung der Schülerinnen und Schüler zu qualifiziert ausgebildeten und selbstständig sowie sozial verantwortlich handelnden Menschen. Wir bereiten sie auf die Anforderungen der steigenden Komplexität in einer globalen Gesellschaft vor.
Daraus leiten wir unsere drei Leitziele ab.

VERANTWORTUNG ÜBERNEHMEN

VIELFALT LEBEN

KREATIVITÄT ENTFALTEN

Diese werden professionell durch die lebendige Ausübung von Querschnittsaufgaben definiert und umgesetzt, die dem Ziel verpflichtet sind, die hohe Qualität des Unterrichts zu gewährleisten und weiterzuentwickeln. Zur Sicherstellung der Bewältigung dieser Aufgaben existieren personelle Zuordnungen in den Bildungsgängen, 
siehe Organigramm.

Folgende zentrale Querschnittsaufgaben sind verankert:

  • Beratung
  • Didaktische Jahresplanungen
  • Evaluation
  • Fortbildungen
  • Grüne Schule
  • Interkulturelles Ankommen
  • Öffentlichkeitsarbeit

Die Entwicklung dieser Querschnittsaufgaben wird konstruktiv und initiierend von der Steuergruppe unter Beteiligung der SV begleitet.

VERANTWORTUNG ÜBERNEHMEN

Wir sind eine Schule, in der jeder Einzelne für sich selbst und andere Verantwortung übernimmt. Wir sind uns dieser gemeinsamen Verantwortung für die Gesellschaft bewusst und bereiten unsere Schülerinnen und Schüler auf diese umfassenden Aufgaben vor. Der Unterricht wird als kooperativer Lehr- und Lernprozess verstanden, der die jungen Erwachsenen auf die Herausforderungen in ihrer Lebens- und Berufswelt vorbereitet und befähigt, die Konsequenzen ihres Handelns zu erkennen. Das selbstorganisierte Lernen steht dabei im Mittelpunkt. Die gegenseitige Unterstützung und Eigenverantwortung fördert die Stärkung des Selbstwertes. Verbindliche Konzepte gewährleisten Transparenz und Verlässlichkeit. Diese Konzepte sind auf der Homepage jedermann zugänglich. Eine starke SV fördert den Prozess der wechselseitigen Kommunikation und der Identifikation mit der Schule.

  • Unterricht
    • Wertschätzende Kommunikation im Unterricht
    • Lehrerinnen und Lehrer als Lernbegleiter
    • Kooperative Lehr- und Lernmethoden
    • Methodentraining
    • Projektarbeit
    • Gemeinsames Entwickeln von Unterrichtsreihen
    • Verständigung über Leistungskriterien
    • Evaluation von Unterricht auf unterschiedlichen Ebenen mit dem Ziel der Unterrichtsoptimierung
    • Berufsorientierte und lebensweltnahe Gestaltung des Unterrichts, z.B. Bewerbungstraining in Kooperation mit der Barmer GEK
    • Klassenlehrerstunde
    • Lehrerfortbildungen
  • Schulleben
    • Mitwirkung der SV in der Steuergruppe
    • Mitwirkung der SV in Gremien wie der Teilkonferenz nach § 53 Schulgesetzes und der Auswahlkommission für die Lehrereinstellung
    • Politische Aktionswoche „Zimmer frei“ anlässlich aktueller politischer Ereignisse wie z.B. Landtags- und Bundestagswahlen; Diskussionsrunde mit politischen Repräsentanten im Landtag und Bundestag mit kommunaler Anbindung
    • Teilnahme an der Juniorwahl zur Bundestagswahl 2017
    • Jugend im Dialog – Kooperation mit dem Initiativkreis Ruhrgebiet
    • Anlassbezogene Aktionstage wie der Europatag 2017
    • Rechtskurse in Kooperation mit dem Landgericht Essen für Schülerinnen und Schülern mit Fluchtgeschichte
    • Nachhaltigkeitsprojekt „REdUSE“, gefördert vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Umgang mit den Ressourcen der Erde. Multivision
    • Gewinn eines Essener Umweltpreises mit dem Projekt Pfandwerk
    • Gestaltung des Steinplatzes durch Übernahme der Patenschaft
    • Präsentation der Schule beim DASA-Jugendkongress

VIELFALT LEBEN

Unsere Schule ist ein Spiegelbild der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Veränderungen des Ruhrgebietes in den letzten Jahrzehnten am Standort Essen einschließlich der weltweiten Fluchtbewegungen aus wirtschaftlichen und vor allem politischen Motiven der jüngsten Vergangenheit.
Vielfalt zu leben ist für uns selbstverständlich und täglich gelebte sowie notwendige Praxis. Dieses fordert uns heraus, die Stärken und Schwächen der einzelnen Schülerpersönlichkeiten in allen schulischen und unterrichtlichen Situationen zu berücksichtigen. Jeder Einzelne soll sich unabhängig von Nationalität, Geschlecht, Glaubensrichtung und sexueller Orientierung entfalten. Darüber hinaus werden Potenziale und Talente entdeckt und Perspektiven aufgezeigt. Wertschätzender Umgang und wertschätzende Kommunikation prägen die Unterrichtsatmosphäre. Akzeptanz, Respekt und Toleranz bilden dabei die Grundlage des gemeinsamen Arbeitens in jeder Lerngruppe. Alle Fächer unterstützen die Sprachbildung, ergänzt durch Maßnahmen der individuellen Förderung.

  • Unterricht
    • Aktion „Interkultür“ 2015 bis 2017: voneinander lernen, zusammen leben, Werte kennen lernen und schätzen, Schüler als „lebende Bücher“
    • Interkulturelle Rollen- und Lernspiele
    • Sprachförderung in den Internationalen Förderklassen von der Alphabetisierung bis zum Niveau B2
    • Selbstorganisiertes Lernen: Wechsel von individuellen und kooperativen Lernphasen
    • Tageslernsituationen als Unterrichtsprinzip in der Ausbildungsvorbereitung.
    • Zusammenarbeit mit der Ehrenamtsagentur: Ehrenamtliche Lernbegleiter im Unterricht
    • Besuch des Talenthauses Schulleben
    • Fest des Friedens
    • Projekt „Traumfänger“
    • Gemeinsamer Deutsch- und Sportunterricht von IFK und Beruflichem Gymnasium
    • Schülerhospitationen der Schüler der IFK in anderen Bildungsgängen
    • Medienprojekt mit der Humanistischen Union
    • Interkulturelle Theater-AG
    • Besuch diverser religiöser und kultureller Einrichtungen
    • Betriebsbesichtigungen
    • Interkulturelles Volleyballturnier
    • Teilnahme der Schüler der IFK an der Fußball-Stadtmeisterschaft der Essener Schulen.
    • Musikprojekt IFK mit der Folkwang Universität der Künste
    • Sexualpädagogisches Projekt für Jungen und Mädchen mit Fluchtgeschichte in Kooperation mit dem Lore-Agnes-Haus
    • Verschiedene Projekte in Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt Essen
    • Talentscouting „RuhrTalente“ NRW
    • Wegweiser International: mehrsprachiges Leitsystem, entwickelt in Kooperation mit dem Lehrstuhl DaF/DaZ der UNIDUE im BiSS-Projekt

KREATIVITÄT ENTFALTEN

Wir sind eine Schule der kreativen Berufe, somit ist Kreativität Inhalt des Unterrichts. Darüber hinaus gehend ist sie das Fundament unseres Schullebens und der Unterrichtsgestaltung. Sie ist die Basis für das zukünftige, eigenverantwortliche Handeln in individueller, gesellschaftlicher und globaler Verantwortung. Kreativität bedeutet: Gewohntes hinterfragen, Strukturen aufbrechen, Undenkbares zusammen führen, Alternativen anregen, denken und zulassen, Entwicklungen erkennen und fördern. Zusammengefasst: Durch kreatives Handeln wird die Persönlichkeit gestärkt und lebenslanges Lernen ermöglicht.

  • Unterricht
    • Imagefilme der Schule
    • Imagefilme der Berufe
    • Dokumentation der Modenschau im Film
    • Werbemittel für Bildungsgänge der Schule: Plakate, Flyer, Eintrittskarten
    • Start-Up-Projekt der GTA-Oberstufe: Vermarktung eines selbstentworfenen Produktes im Rahmen eines eigenen Unternehmens
    • Agenturtage als Unterrichtsprinzip: Auftragsarbeiten für Externe
    • Herstellen und Verkaufen von selbstentworfenen Design-Produkten für das Wohnen im Außen- und Innenbereich
    • Unterrichtsraumgestaltung für die individuelle Nutzung im Sinne einer Kreativ-Werkstatt
    • Upcycling-Projekte im Unterricht: Gestaltungs- und Textiltechnik
    • Geschenke aus der Küche im Bereich der Hauswirtschaft
    • Kooperation mit „Townload“: Jugendwebsite der Stadt Essen
    • Schaufensterwettbewerb der Fachverkäuferinnen im Lebensmittelhandwerk Bäckerei/Konditorei
  • Schulleben
    • Markt der Möglichkeiten: Verkauf von Produkten der Berufsfachschule
    • Spendenaktion für soziale Einrichtungen: Snackverkauf
    • Spendenaktion für das Essener Tierheim
    • Schulinterne Ausstellungen von Schülerprodukten
    • Darstellen der Ergebnisse der Projekte in der Öffentlichkeit, z.B. Galerie Schloss Oberhausen
    • Gestalten des Innen- und Außenraumes der Schule

HUGO-KÜKELHAUS-BERUFSKOLLEG

Gärtnerstraße 11

45128 Essen

Deutschland

Telefon: +49 (0) 201 88 40 687/8

Telefax: +49 (0) 201 88 40 690

info@hkbk.de

SEKRETARIAT

Herr Janssen und Frau Schöning

Bürozeiten:

Montag bis Freitag

08:00 bis 12:25 Uhr

13: 10 bis 14: 30 Uhr

In den Schulferien ist das Sekretariat nicht ständig besetzt. Bitte informieren Sie sich hier auf unserer Homepage.

DAS SCHULPROGRAMM DES HKBK

Hier finden Sie unser Schulprogarmm als PDF-Download. Einfach den Link anklicken.

Das Schulprogramm des HKBK