GÄRTNERSTRASSE 11 • 45128 ESSEN • TEL 0201 - 88 40 687 / 8

Hugo Kükelhaus Berufskolleg Lehrerausbildung

LEHRERAUSBILDUNG

Grundsätzlich erfordert der Lehrerberuf in Nordrhein-Westfalen Abitur und ein Lehramtsstudium sowie einen 18-monatigen Vorbereitungsdienst. Eingestellt werden Lehrkräfte, Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter durch die Schulen und die Bezirksregierungen.

Praxiselemente

Das Studium für alle Lehrämter umfasst im Bachelor-Studium ab dem Wintersemester 2016/17 ein Eignungs- und Orientierungspraktikum von mindestens 25 Praktikumstagen und ein mindestens vierwöchiges – in der Regel außerschulisches – Berufsfeldpraktikum sowie im Masterstudium ein Praxissemester.

Das Eignungs- und Orientierungspraktikum, das im Rahmen eines lehramtsbezogenen Bachelorstudiums zu absolvieren ist, führen die Hochschulen in Bezug auf Fragen der Eignungsreflexion in Kooperation mit den Schulen durch, die dabei von den Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung unterstützt werden. Näheres regeln die entsprechenden Ordnungen der Hochschulen.

Das Berufsfeldpraktikum ist ebenfalls im Rahmen eines lehramtsbezogenen Bachelorstudiums zu leisten.
Das Praxissemester, das im Rahmen eines lehramtsbezogenen Masterstudiums zu leisten ist, wird von den Hochschulen verantwortet und in Kooperation mit den Schulen und den Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung durchgeführt.

Vorbereitungsdienst

Wer die Erste Staatsprüfung für ein Lehramt abgelegt oder über eine Anerkennung verfügt, die den Zugang zum nordrhein-westfälischen Vorbereitungsdienst eröffnet, oder wer eine auf das Lehramt bezogene Masterprüfung abgelegt hat, kann sich um die Einstellung in den Vorbereitungsdienst für ein Lehramt bewerben. Die Bezirksregierungen sind die zuständigen Ausbildungsbehörden.
Mit der Ordnung des Vorbereitungsdienstes und der Staatsprüfung hat Nordrhein-Westfalen die schulpraktische Phase der Lehrerausbildung reformiert. Der Vorbereitungsdienst hat für alle Lehrämter eine einheitliche Dauer von 18 Monaten.
Standardorientierung, Wissenschaftsorientierung, Handlungsfeldorientierung und Personenorientierung als ausbildungsdidaktische Prinzipien prägen den reformierten Vorbereitungsdienst.
Am Ende des 18-monatigen Vorbereitungsdienstes steht die am Kerncurriculum und den Kompetenzen und Standards orientierte Zweite Staatsprüfung.

Zur Zeit bilden wir drei Referendarinnen, drei Lehrer im Seiteneinstieg (OBAS), drei Technische Lehrer und ein Werkstattlehrer in den Fachrichtungen Medientechnik, Biotechnik, Textiltechnik und den Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch, Wirtschaftswissenschaften, Politik und Informatik aus.

 

Eignungs- und Orientierungspraktikum

Sie werden betreut von Frau Frese
frese@hkbk.de
und Herrn Schweitzer
schweitzer@hkbk.de

 

Berufsfeldpraktikum

Sie werden betreut von Frau Frese
frese@hkbk.de
und Herrn Schweitzer
schweitzer@hkbk.de

 

Praxissemester

Sie werden betreut von
Frau Misic
misic@hkbk.de
Frau Smarsly
smarsly@hkbk.de
Frau Zumbrink
zumbrink@hkbk.de

 

Vorbereitungsdienst

Sie werden betreut von
Frau Misic
misic@hkbk.de
Frau Smarsly
smarsly@hkbk.de
Frau Zumbrink
zumbrink@hkbk.de

 

 

ERKLÄRFILME

Die Struktur des Berufskollegs wird Ihnen erklärt unter: hier ansehen