GÄRTNERSTRASSE 11 • 45128 ESSEN • TEL 0201 - 88 40 687 / 8

Hugo Kükelhaus Berufskolleg Hauptschulabschluss Klasse 9

AUSBILDUNGSVORBEREITUNG (AV) 

Die IFK-Klassen werden bei uns im nächsten Jahr nicht mehr angeboten. Es besteht aber die Möglichkeit, in der Ausbildungsvorbereitung einen Abschluss nach Klasse 9 zu machen. Dort wird in entsprechenden Klassen auch das Sprachniveau berücksichtigt und entsprechend gefördert.

ZIEL
SPRACHFÖRDERUNG, BERUFLICHE ORIENTIERUNG UND HAUPTSCHULABSCHLUSS NACH KLASSE 9

Die Schülerinnen und Schüler werden bei ihrer beruflichen Orientierung unterstützt und erwerben berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die auf eine betriebliche Ausbildung oder die unmittelbare Erwerbstätigkeit vorbereiten.
In der einjährigen Ausbildungsvorbereitung können sie ihre Chancen auf dem Ausbildungsmarkt oder dem Arbeitsmarkt verbessern.
Darüber hinaus ist der Erwerb eines dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Abschlusses möglich. Der Unterricht ist in Tageslernsituationen sowie im Klassenverband strukturiert und organisiert. Ein besonderer Schwerpunkt liegt hierbei auf der Förderung des Spracherwerbs und des Erwerbs der Fachsprache nach dem Prinzip des sprachsensiblen Fachunterrichts.

BERUFSFELDER

  • Körperpflege (Friseur/Kosmetik)
  • Gesundheit und Sport
  • Textiltechnik und Bekleidung
  • Farbtechnik und Raumgestaltung

Förderschwerpunkte

  • Lernen
  • Sprache

VORAUSSETZUNGEN

In die Ausbildungsvorbereitung wird aufgenommen, wer

  • sich auf eine Berufsausbildung vorbereiten will,
  • die Schulpflicht in der Sekundarstufe I erfüllt hat,
  • sich in keinem Berufsausbildungsverhältnis nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung befindet,
  • keinen anderen Bildungsgang der Sekundarstufe II besucht.
  • seine Sprachkenntnisse verbessern möchte und das Sprachniveau B1 erreichen möchte.

Diese Form wird in der Regel von denjenigen Schülern besucht,

  • die sich im Vorfeld nicht um die Aufnahme in einen Bildungsgang bemüht haben oder
  • im Laufe des Schuljahres den gewählten Bildungsgang oder eine duale Ausbildung abbrechen, aber noch schulpflichtig sind.
  • die an einem Berufskolleg eine Internationalen Förderklasse besucht haben.

ABSCHLÜSSE

  • Abschlusszeugnis, zugleich ist die Schulpflicht in der Sekundarstufe II erfüllt.
  • Hauptschulabschluss

ANSCHLUSSMÖGLICHKEITEN

  • Einjährige Berufsfachschule mit dem Ziel, den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 zu erwerben
  • Zweijährige Berufsfachschule mit dem Ziel, den Berufsabschluss nach Landesrecht zu erwerben z.B. Kinderpflege, Sozialassistent, Assistent für Ernährung und Versorgung
  • Duale Berufsausbildung

UNTERRICHT

Die Ausbildungsvorbereitung dauert ein Jahr. Es wird fachpraktischer Unterricht in den verschiedenen Berufsfeldern angeboten und ein schulisch begleitetes Praktikum, welches in unterschiedlichem zeitlichen Umfang abgeleistet wird.

 

SCHULPFLICHT

Die Schulpflicht dauert grundsätzlich zehn Jahre.
In Ausnahmefällen kann die Ausbildungsvorbereitung anstelle des 10. Vollzeitschuljahres besucht werden (§ 37 Abs. 2 Satz 1 Schulgesetz NRW).
Erreicht die Schülerin oder der Schüler keinen Schulabschluss, ist sie/er bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres schulpflichtig, sie/er kann die Klasse der Ausbildungsvorbereitung wiederholen.

 

ANSPRECHPARTNER

Abteilungsleiterin

Frau Ganz-Rummeni

sabine.ganz-rummeni@hkbk.nrw.schule

 

N.N. – Bildungsgangleiter

Herr Sarikaya – Schulsozialpädagoge

serkan.sarikaya@hkbk.nrw.schule

 

Beratung

Schulsozialarbeit für Neuzugewanderte
Nicol Röttges

Fon: 0201 8840659 oder 0176 62600682
von 07:30 bis 15:30 Uhr

nicol.roettges@schule.essen.de